Marktführende Befestigungsspezialisten

Rapid kontrolliert den gesamten Produktprozess, von F&E über Produktion und Distribution bis hin zum Marketing. Eine kontinuierliche Verbesserung dieses Prozesses hat Rapid zum führenden Befestigungsspezialisten gemacht - in 120 Ländern auf der ganzen Welt.

Wir arbeiten in drei Geschäftsbereichen:
BÜROBEDARF – Hefter und Locher für das Büro und zuhause;

WERKZEUGE – Profiwerkzeuge für Bau, Renovierung, Reparatur, Dekoration und Hobby; INTEGRIERTE LÖSUNGEN – eingebaute Heftvorrichtungen für Kopiergeräte, Drucker und Dokumenthandlingsysteme


Seit 2010 ist die Marke Rapid Teil der Esselte Corporation. Stammsitz und und Produktionsstandort für Werkzeuge befindet sich in Hestra, Schweden; andere Produktionsstandorte sowie Lager befinden sich in St Amé, Frankreich, und Shanghai, China. Im Jahr 2011 haben die 1000 Mitarbeiter einen Umsatz von 11 Millionen € erwirtschaftet. Die breite Werkzeug-Produktpalette besteht aus Hand-, Elektro- und Drucklufttackern sowie Nagelpistolen, Klammern, Drahtstiften und Nägeln, Hammertackern, Heißluftpistolen, Klebepistolen und Klebstoff. Unsere Kernwerte – Tradition, Design und Innovation – haben effiziente Befestigungsprodukte hervorgebracht, die für einfache Bedienung stehen. Kombinieren Sie dies mit schwedischer Ingenieurskunst und Qualität, und Sie erhalten SCHWEDISCHE „EFFIXITY“ (Efficient Fixing Quality).

 

 

Eine Story über Unternehmergeist und Smart Engineering

Im Jahr 1936 gründete Olle Westlund zusammen mit einem Freund die Hestra Celluloid & Sportvarufabrik in ihrer eigenen 40 m² großen Werkstatt. Nach einigen Meinungsverschiedenheiten arbeite Olle ab 1938 alleine weiter; aus Zelluloid (einem Vorläufer von transparentem Kunststoff) machte er Kartenhüllen für militärische Zwecke und Visiere für Motorradfahrer. Das damals in Europa herrschende Wettrüsten führte zu Versorgungsschwierigkeiten bei vielen Produkten des täglichen Lebens. Unter dem neuen Namen Isaberg Verkstads AB produzierte das Unternehmen bald schon Lockenwickler und Fahrradklingeln. So wurde die Metallverarbeitung in das Unternehmen eingeführt.

Die Kartenhüllen wurden mit aus Deutschland importierten Heftzangen hergestellt. Im Jahr 1942 wurde das deutsche Werk von einer Bombe getroffen, was zu einem Stopp des Heftzangenimports führte. Olle und Simon reagierten schnell, und so begann schon 5 Monate später die Produktion des Rapid 1. Dieses nur leicht modifizierte Modell wird immer noch unter dem Namen K1 hergestellt und ist mit einer Jahresstückzahl von 900.000 nach wie vor ein Bestseller

 

Die Arbeiter vor der Fabrik, 1943

R13 manual tracker K1 stapling pilers Gründer Olle Westlund mit der K2, um 1950.

 

Dem Modell 1 folgten das legendäre Heftgerät K2 (im Museum of Modern Art in New York ausgestellt), Locher, Heftklammern und eine Vielzahl anderer Modelle. Der erste Hammertacker wurde 1950 hergestellt und die erste Heftpistole im Jahr 1957. Das Unternehmen hat sein 75-jähriges Jubiläum jetzt mit Stolz gefeiert. Es ist immer noch tief in den weiten Wäldern der schwedischen Region Småland verankert. Es hält immer noch Werte wie Tradition, Design und Innovation hoch. Es arbeitet immer noch hart und gibt Profis und Hobbyhandwerkern auf der ganzen Welt schwedische Effektivität in die Hand.